Heldt GmbH Inneneinrichtungen
Tischler - Maler - Raumausstatter - Inneneinrichtungen - Planung
 

Am 11.September 1957 meldete unser Senior Claus Heldt das Gewerbe für industrielle Fertigung von Einrichtungsgegenständen in Hamburg an.

Im Kohlenkeller, seines Vaters Berthold Heldt, wurden die ersten Dreiecks-und Nierentische aus Flachspanplatte, mit der Laubsäge ausgeschnitten und mit Acella-Folie bespannt, gefertigt. Blumenbänke und Hocker ergänzten das Programm.

1959 kamen weitere Firmen auf den Markt und die Herstellung und der Verkauf , der sich inzwischen über ganz Schleswig-Holstein ausgedehnt hatte, lohnte nicht mehr.

Jetzt ergab sich ein 1.Umdenken und durch einen Zufall lernten wir den Einkäufer der Deutschen BP kennen, hieraus ergab sich die Einrichtung von über 250 Tankstellen in Westdeutschland .

Studentenheime, Ladeneinrichtungen, Restaurant- und Hoteleinrichtungen folgten und immer öfter wollten unsere Kunden außer den Tischlerarbeiten von uns die Leistungen anderer Gewerke mit erledigt haben.

1978 folgten wir diesem Wunsch, wir gründeten die Heldt GmbH Inneneinrichtungen mit den weiteren Gewerken Raumausstattung, Maler und Gerüstbau und etwas später dann auch noch unsere Planungsabteilung mit der Innenarchitektur.

Immer mehr Kunden nutzten diese Möglichkeit der Dienstleistungen aus einer Hand und möchten eine perfekte und persönliche Einrichtungsberatung. Darauf bauen wir.

Bis 2017 bildeten wir in allen Gewerken rund 64 Lehrlinge aus. Viele dieser Lehrlinge sind heute inzwischen langjährige Mitarbeiter in unserem Betrieb.